Soke Shigeru Kimura

Kimura1983

Soke Shigeru Kimura, 10. Dan

Soke Shigeru Kimura wurde am 2. März 1941 in Kobe geboren. Er begann das Studium der Kampfkünste mit Judo und Kendo. Mit 16 Jahren begann er unter Sensei Chojiro Tani (1921 – Januar 1998 ) mit Tani-Ha Shito-Ryu Karate, dem späteren Shukokai. Dies war ein Karatestil, der seinen Schwerpunkt in der Biomechanik hatte, mit dem Ziel, möglichst effektiv und sehr hart zu treffen.

Kimura Sensei ging 1965 nach Afrika, um Shito -Ryu zu verbreiten, gänzlich ohne Englischkenntnisse.

 

COMBAT_Mar_1979_cover_Shigeru_KimuraSeine Karatelehren führten ihn dann nach Europa. Letztendlich ließ er sich in den USA nieder, wo Kimura Soke dank Sensei Kidachi – eines renommierten Judoka – sein erstes Dojo eröffnete. Soke Kimura war mit 37 Jahren, der jüngste Träger des 7. Dans eines traditionellen Karatestils.

TrKa 1989-07 Cov

1981 organisierte Kimura Soke die ersten Weltmeisterschaften in den USA – heute finden jedes Jahr im Wechsel Welt- und Europameisterschaften statt. Karatekas aus der ganzen Welt besuchten sein Dojo regelmäßig, um von ihm zu lernen.

Kimura Soke modifizierte ständig das Tani-Ha Shito-Ryu, so dass es sich rasch deutlich von seinen Wurzeln unterschied. Es wurde daher in Kimura Shukokai Karate umbenannt. Kimura Shukokai wird von ca. 30.000 Studenten in 19 Ländern weltweit praktiziert ( www.kimura – shukokai.com ).

Im Mai 1995 starb Soke Kimura plötzlich an einem Herzinfarkt im Alter von 54 Jahren.

Nach seinem Tod übernahmen seine Seniorschüler Shihan Bill Bressaw, Shihan Chris Thompson, Shihan Eddy Daniels und Shihan Lionel Marinus (alle Träger des 9. Dans) sein Erbe und gründeten Kimura Shukokai International (KSI).